IGA Berlin 2017

Berlin - Fläming

Unsere Leistungen:

  • Taxi-Service ab/bis Haustür lt. Geltungsbereich
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Begrüßungsgetränk
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
  • 3x Abendessen als Buffet
  • Eintrittskarte IGA-Berlin inkl. Seilbahnfahrt
  • Reiseleitung für Ausflug Fläming-Burgentour
  • Stadtführung Jüterbog
  • Eintritt Kloster Zinna
  • Kostprobe „Zinnaer Klosterbruder“

IGA Berlin 2017

Berlin - Fläming

Beschreibung

1. Tag : Anreise nach Luckenwalde

Morgens Abreise aus dem Ruhrgebiet ins Fläming, in die Kreisstadt Luckenwalde, ca. 50 km südlich von Berlin gelegen. Zimmerbezug im Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag : Berlin - IGA 2017

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Berlin, wo Sie genügend Zeit haben, das BUGAGelände mit seinen Höhepunkten zu erkunden: Die Ausstellungen in der Blumenhalle, in der Tropenhalle und in zahlreichen  Freilandschauen zeigen z.B. den Facettenreichtum aktueller Garten- und Landschaftsgestaltung. Auf jeweils 1.900 Quadratmetern entfalten sich beispielsweise Stauden und Wechselflor sowie das Gräserband. Zwerg-, Beet-, Kletter- und Edelrosen sind zu einer einzigartigen Komposition im Rosengarten zusammengeführt. Die Neuheiten-Fläche zeigt jüngste Pflanzenkreationen und Weiterentwicklungen von Beet- und Topfpflanzen. Klassiker wie der Dahliengarten, der Rhododendronhain und der Bereich Grabgestaltung und Denkmal bereichern das Spektrum der Gartenausstellung. Gezeigt werden auch Arrangements als „Steinbilder“ und „Wolkenbilder“. Am Abend Rückkehr im Hotel, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag : Fläming - Burgentour

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Reiseleiter und fahren zunächst nach Jüterbog, hier Stadtrundfahrt durch das „Märkische Rothenburg“ mit Besichtigung der Nikolaikirche, eine dreischiffige gotische Hallenkirche. Fahrt nach Kloster Zinna. Namensgeber des Ortes ist das Zisterzienser-Mönchs-Kloster, das Erzbischof Wichmann von Magdeburg 1170 hier gründete. In der Landschaft des Niederen Fläming legen die heute noch existierenden Gebäude eindrucksvoll Zeugnis ab vom Wirken der weißen Mönche im Kolonialland östlich der Elbe. Im  ehemaligen Siechenhaus befindet sich die Kräuteressenzherstellung für den „Zinnaer Klosterbruder“, ein legendärer Kräuterlikör, der vor Ort verkostet werden darf. Weiterfahrt mit dem Bus durch das Drei-Burgen-Land des Hohen Flämings, hier gibt es viel zu entdecken. Burg Eisenhardt, Burg Rabenstein und Schloss Wiesenburg mit Schlosspark liegen nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Kleine Flämingdörfer, Wind- und Wassermühlen sowie trutzige Feldsteinkirchen schmiegen sich in die Landschaft.

4. Tag : Heimreise

Nach dem Frühstück erfolgt die Rückfahrt ins Ruhrgebiet mit Ankunft am frühen Abend.

Unterkunft

Ihr Gastgeber: Hotel Märkischer Hof, Luckenwalde

Das moderne 3-Sterne-Hotel in zentraler Lage bietet komfortable Zimmer mit DU/ WC, TV und Telefon. Für Ihr kulinarisches Wohl sorgen Restaurant und Bistro mit Bierbar. Lift im Haus. www.MaerkischerHof.de

160920_logoleiste_1000px